*

VIP Ruhrgebiet ⎮Informationen für Senioren im Ruhrgebiet

Informationsportal für Senioren im Ruhrgebiet
Willkommen Willkommen
Kunst und Kultur Kunst und Kultur
Kultur und Demenz Kultur und Demenz
Varieté Varieté
Musicals im Ruhrgebiet Musicals im Ruhrgebiet
Ausstellungen Ausstellungen
Seniorenkino Seniorenkino
Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender
Bochum Bochum
Hattingen Hattingen
Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten
Ausflugstipps Ausflugstipps
Ausflüge mit Enkeln Ausflüge mit Enkeln
Sea Life Oberhausen Sea Life Oberhausen
Legoland Discovery Centre Legoland Discovery Centre
ZOOM Erlebniswelt ZOOM Erlebniswelt
Senioreninfo Senioreninfo
Seniorenberatung Seniorenberatung
Wohnen im Alter Wohnen im Alter
Wohnen zu Hause Wohnen zu Hause
Barrierefreie Bäder Barrierefreie Bäder
Fachunternehmen in Krefeld Fachunternehmen in Krefeld
Haus und Garten Haus und Garten
Schöner Wohnen Schöner Wohnen
Sicherheit Sicherheit
Alarmanlagen Alarmanlagen
Alltagshilfen Alltagshilfen
Gesundheit Gesundheit
Demenz Demenz
Kurse und Vereine Kurse und Vereine
Einkaufen Einkaufen
Verkaufsoffene Sonntage Verkaufsoffene Sonntage
Einkaufszentren Einkaufszentren
Märkte und Messen Märkte und Messen
Weihnachtsmärkte Weihnachtsmärkte
Mobil im Alter Mobil im Alter
Reisen Reisen
Reiseziele Reiseziele
Meine Enkel Meine Enkel
Gewinnspiel Gewinnspiel
Newsletter Newsletter
Kontakt Kontakt
Blog Blog
VIP Ruhrgebiet App VIP Ruhrgebiet App
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap

Senioreninformationen für das Ruhrgebiet 

Erklärungsvideo Familienpflegezeit | Pflege von Angehörigen

Quelle und © Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend


In Kürze finden Sie hier die Änderungen, die ab dem 01.01.2017 in Kraft treten


Änderung der Pflegeleistungen ab dem 01. Januar 2015

Am 01.01.2015 tritt das Pflegestärkungsgesetz 1 in Kraft. Dieses fünfte Gesetz zur Änderung des Elften Buches Sozialgesetzbuch sieht eine Anpassung der Pflegeleistungen vor.

Was sich für Sie ändert erfahren Sie hier:

 

Pflegegeld für häusliche Pflege:

Das Pflegegeld für häusliche Pflege erhöht sich je nach Pflegestufe um 3-28€ pro Monat. Personen mit Pflegestufe I haben ab dem 01.01.2015 einen monatlichen Anspruch auf 244€  anstatt 235€. Für Personen mit Pflegestufe III erhöht sich das Pflegegeld ab Januar 2015  auf 728€ (im Jahr 2014 noch 700€/Monat).

Einen Anspruch auf Pflegegeld für häusliche Pflege, haben Personen, deren Pflege von Angehörigen oder Ehrenamtlichen übernommen wird.

Pflegestufe

Leistungen pro Monat im Jahr 2014

Leistungen pro Monat ab 2015
Pflegestufe I 235,-€ 244,-€
Pflegestufe II 440,-€ 458,-€
Pflegestufe III 700,-€ 728,-€

Pflegesachleistungen

Das Pflegegeld kann mit Pflegesachleistungen kombiniert werden. Diese können für die Hilfe durch einen ambulanten Pflegedienst in Anspruch genommen werden. Dieses erhöht sich abhängig von der Pflegestufe um bis zu 3-77€ pro Monat.

Pflegestufe

Leistungen pro Monat im Jahr 201

Leistungen pro Monat ab 2015
Pflegestufe I bis zu  450,-€ bis zu  468,-€
Pflegestufe II bis zu 1100,-€ bis zu 1144,-€
Pflegestufe III bis zu 1550,-€ bis zu 1612,-€
 

Pflegehilfsmittel

Geräte und Sachmittel, die zur Durchführung der häuslichen Pflege notwendig sind, die Pflege erleichtern und dem Pflegebedürftigen eine selbständige Lebensführung ermöglichen werden unter dem Begriff „Pflegehilfsmittel“ zusammengefasst. Der Betrag für Pflegehilfsmittel steigt ab dem 01.01.2015 von maximal 31 auf  maximal 40 € / Monat einheitlich für alle Pflegestufen.

Leistungen zur Ersatzpflege

Wird die private Pflegeperson durch Krankheit oder Urlaub vorübergehend an der Durchführung der Pflege gehindert, übernimmt die Pflegeversicherung die Kosten für eine Ersatzpflege (ab 2015 bis zu 1612,-€ pro Kalenderjahr). Ab dem 01.01.2015 ist dies für bis zu 6 Wochen pro Kalenderjahr möglich (2014 waren es noch bis zu 4 Wochen).

Leistungen für teilstationäre Tages- und Nachtpflege

Des Weiteren steigt der zur Verfügung stehende Betrag für eine teilstationäre Tages- und Nachtpflege. Darunter versteht man die zeitweise Betreuung (innerhalb des Tagesablaufs) in einer Pflegeeinrichtung. Diese können ab 2015 auch neben  dem Pflegegeld und der ambulanten Pflegesachleistung in vollem Umfang in Anspruch genommen werden.

Pflegestufe

Leistungen pro Monat im Jahr 2014

Leistungen pro Monat ab 2015
Pflegestufe I bis zu  450,-€ bis zu  468,-€
Pflegestufe II bis zu 1100,-€ bis zu 1144,-€
Pflegestufe III bis zu 1550,-€ bis zu 1612,-€
 

Leistungen zur Kurzzeitpflege

Eine Kurzzeitpflege in vollstationären Einrichtungen kann beispielsweise nach einem Krankenhausaufenthalt notwendig sein. Diese Ersatzpflege kann bis zu 4 Wochen und mit einem Betrag von bis zu 1612,-€ pro Kalenderjahr einheitlich für alle Pflegestufen übernommen werden.  Ab dem 01.01.2015 kann jedoch auch ein in dem Kalenderjahr nicht in Anspruch genommene Leistungsbetrag für Verhinderungspflege zusätzlich eingesetzt werden. Somit besteht die Möglichkeit den zur Verfügung bestehenden Betrag für die Kurzzeitpflege maximal zu verdoppeln und die Zeit der Kurzzeitpflege auf höchstens 8 Wochen zu verlängern.

Leistungen für Betreute Wohngemeinschaften

Wer gemeinsam mit anderen in sogenannten Senioren-Wohngemeinschaften oder Pflege-Wohngemeinschaften lebt, kann ab 2015 zusätzlich 205,-€ pro Monat erhalten.

Leistungen für Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen

Dauerhaft pflegebedürftige Personen, die zu Hause leben und dort gepflegt werden,  können Gelder für sogenannte „Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen“ in Anspruch nehmen. Zu diesen Maßnahmen gehört zum Beispiel der altersgerechte Umbau des eigenen Bads zu einem barrierefreien Badezimmer. Pro Maßnahme werden bis zu 4000€ eingesetzt. Sind auch weitere im Haushalt lebende Personen wie z.B. der Ehegatte oder Kinder pflegebedürftig, kann dieser Betrag sogar auf bis zu 16.000€ pro Maßnahme ausgeweitet werden.

Leistungen für vollstationäre Pflege

Auch der Leistungsbetrag für vollstationäre Pflege steigt ab Januar 2015. Pflegebedürftige, die eine vollstationäre Pflege beispielsweise in einem Pflegeheim erhalten, können je nach Pflegestufe bis zu 77€ mehr pro Monat erhalten.

Pflegestufe

Leistungen pro Monat im Jahr 2014

Leistungen pro Monat ab 2015
Pflegestufe I 1023,-€ 1064,-€
Pflegestufe II 1279,-€ 1330,-€
Pflegestufe III 1550,-€ 1612,-€
 

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit

© Copyright 2015 | VIP Ruhrgebiet by ASD Online Marketing

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail